Nationalpark Bayerischer Wald

Erkunden Sie das Tierfreigelände und den Baumwipfelpfad.

Der Nationalpark Bayerischer Wald lädt zu unvergesslichen Erlebnissen inmitten einer unberührten Natur ein. Auf dem weltlängsten Baumwipfelpfad am Nationalparkzentrum Lusen können Sie die geheimnisvolle Waldwildnis aus der Vogelperspektive entdecken.

Im Tierfreigelände erwarten Sie zahlreiche, einheimische Wildtiere, welche Sie bei ihren Streifzügen durch das Gehege beobachten können.

Tierfreigelände

Im Nationalparkzentrum Lusen Bayerischer Wald befindet sich das Tierfreigelände.
Dort leben auf einer Fläche von ca. 250 Hektar in verschiedenen Gehegen und Volieren heimische Wildtierarten.
Dazu gehören Bären, Wölfe, Luchse, Otter, Elche, Wildschweine und viele mehr, welche Sie bei einem Rundgang beobachten können. Ein ca. 7 km langer Rundweg führt Sie durch das Gelände, die Wege sind barrierefrei und somit bestens für Rollstühle und Kinderwägen geeignet. Freuen Sie sich auf spannende Einblicke in die Welt der tierischen Waldbewohner.

Baumwipfelpfad

Entdecken Sie die Natur des Bayerischen Waldes einmal aus einer völlig neuen Perspektive. Der Baumwipfelpfad am Nationalparkzentrum Lusen lädt zu einer erlebnisreichen Wanderung in 8-25 m Höhe ein. Der Pfad beginnt an einem Einstiegsturm, danach spazieren Sie auf dem Holzsteg ca. 1,3 km über den Baumkronen hinweg zu einer 44 m hohen Aussichtsplattform. Dort erwartet Sie eine grandiose Panorama-Aussicht. Dank eines Lifts am Einstiegsturm und einer Stegbreite von ca. 2 m ist dieser barrierefrei und ideal für Rollstuhlfahrer geeignet.